emu5.de

Damals war es Triathlon. Heute ist es Emu5.de
Aktuelle Zeit: 18 Jun 2024 11:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Merz, Laschet, Röttgen? Wer wird CDU-Chef?
BeitragVerfasst: 26 Sep 2021 23:16 
Offline
Das Jever-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 27 Apr 2005 12:00
Beiträge: 11735
Wohnort: In de Hel van Kasterlee
Wenn sie gegenüber 2017 verloren haben, wird der heutige Siege gegen Parteien mit weniger Stimmen als der Gewinn angeführt. Hat man weniger Stimmen als die anderen, dann wird der Zuwachs gegenüber 2017 angeführt. Oder dass man besser als die vorherigen Umfragen abgeschnitten hätte.

Das ist so ein albernes Spiel, aber genau dieses Spiel wird dort halt gespielt. Wenn die Kameras aus sind, saufen die sich bestimmt alle zusammen die Hucke voll und jammern, wie scheiße es gelaufen sei :D.

_________________
Die meisten Radwegbeschilderungen wurden von Aliens erschaffen.
Sie wollen erforschen, wie Menschen in absurden Situationen reagieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merz, Laschet, Röttgen? Wer wird CDU-Chef?
BeitragVerfasst: 27 Sep 2021 07:50 
Offline
Admin-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 21 Jun 2004 12:00
Beiträge: 23481
captainbeefheart hat geschrieben:
Thorsten hat geschrieben:
Ach, die präsentieren sich doch mal wieder alle als Gewinner, egal wie sehr es auf die Fresse gab.

Wenn sich mit den Briefwahlstimmen nicht noch gravierend ändert, sind SPD und Union einigermaßen gleichauf und können nur entweder zusammen als Groko weitermachen oder einer von beiden nimmt die Grünen und die FDP dazu. Ohne einen von den beiden geht nichts, die Linken sind in keiner Konstellation das Zünglein an der Waage. Die AFD eh pauschal bei allen abgemeldet.

Also Grün + Gelb + X. Grün würde X = SPD bevorzugen, Gelb lieber X = Union. Das Dilemma gilt es aufzulösen, ob die Grünen am Ende besser mit der Union oder die FDP besser mit der SPD kann.

Dass sich alle als Gewinner präsentieren, na ja.

Besonders dreist Weidel von der AfD, die sich explizit die Prozente der Freien Wähler dazu rechnet und von einem „Zuwachs“ spricht, aber - 2 % einfährt.

Aktuell: SPD + 5,4% und fast 2 vor CDU/CSU, die 8,9% verlieren. Grüne + 5,4, FDP + 0,8

Also ich seh da Gewinner und Verlierer.


Sehr gut finde ich, dass die AfD in der folgenden Regierung keine Rolle spielt. :cheer

Ansonsten ist wohl die letzte Volkspartei, die wir noch hatten (CDU), nun auch keine mehr.
Die CDU wurde deutlich abgewählt. Dies alles auf Laschet zu schieben, halte ich für zu einfach.

_________________
Die Muße ist die Schwester der Freiheit.
https://sifiman.kkessler.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merz, Laschet, Röttgen? Wer wird CDU-Chef?
BeitragVerfasst: 27 Sep 2021 21:07 
Offline
MD Emu

Registriert: 04 Aug 2017 22:10
Beiträge: 1253
Cogi Tatum hat geschrieben:
keko hat geschrieben:
Laschet war wohl nicht so der Burner :chris76
Na ja. Platz zwei im Kampf um das Kanzleramt und dabei deutlich vor den Grünen liegend.
Dies ist für mich interessant vor dem Hintergrund, dass in einem sich für bedeutsam haltenden Internetforum bei einer internen Umfrage, knapp 70 Prozent der Teilnehmer an der Umfrage für Frau Baerbock aussprachen. ;)

Und während wir in der vergangenen Woche in den Leitmedien breitflächig den erpresserischen Hungerstreik von Pennälern und die altklugen Worte einer jungen, eigens herbeigeschafften Schwedin vor Schülern mit Pappschildern erleben durften, schrieb Zeit online am gestrigen späten Abend
"Bei den Erstwählenden der diesjährigen Bundestagswahl ist die FDP die erfolgreichste Partei."
https://www.zeit.de/politik/deutschland ... gle.com%2F

:tomtiger


Und in der Gruppe U30 sind die Grünen die stärkste Partei.

Times are changing und mit ihr das Parteienspektrums. Plötzlich sagen FDP und Grüne an, wer Kanzler wird.

Und wir erleben. Die Verzwergung der CDU


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merz, Laschet, Röttgen? Wer wird CDU-Chef?
BeitragVerfasst: 27 Sep 2021 21:15 
Offline
MD Emu

Registriert: 04 Aug 2017 22:10
Beiträge: 1253
keko hat geschrieben:
captainbeefheart hat geschrieben:
Thorsten hat geschrieben:
Ach, die präsentieren sich doch mal wieder alle als Gewinner, egal wie sehr es auf die Fresse gab.

Wenn sich mit den Briefwahlstimmen nicht noch gravierend ändert, sind SPD und Union einigermaßen gleichauf und können nur entweder zusammen als Groko weitermachen oder einer von beiden nimmt die Grünen und die FDP dazu. Ohne einen von den beiden geht nichts, die Linken sind in keiner Konstellation das Zünglein an der Waage. Die AFD eh pauschal bei allen abgemeldet.

Also Grün + Gelb + X. Grün würde X = SPD bevorzugen, Gelb lieber X = Union. Das Dilemma gilt es aufzulösen, ob die Grünen am Ende besser mit der Union oder die FDP besser mit der SPD kann.

Dass sich alle als Gewinner präsentieren, na ja.

Besonders dreist Weidel von der AfD, die sich explizit die Prozente der Freien Wähler dazu rechnet und von einem „Zuwachs“ spricht, aber - 2 % einfährt.

Aktuell: SPD + 5,4% und fast 2 vor CDU/CSU, die 8,9% verlieren. Grüne + 5,4, FDP + 0,8

Also ich seh da Gewinner und Verlierer.


Sehr gut finde ich, dass die AfD in der folgenden Regierung keine Rolle spielt. :cheer

Ansonsten ist wohl die letzte Volkspartei, die wir noch hatten (CDU), nun auch keine mehr.
Die CDU wurde deutlich abgewählt. Dies alles auf Laschet zu schieben, halte ich für zu einfach.

Laschet steht pars pro toto für das Desaster der Verzwergung. Dass die Partei sich gerade ihn als Kandidaten erwählt, spricht ja Bände über die Verfassung einer Partei, die Merkel- und Machtergeben jede wirklich konservative Position sukzessive aufgegeben und eine „Sozialdemokratisierung“ hinter sich hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merz, Laschet, Röttgen? Wer wird CDU-Chef?
BeitragVerfasst: 27 Sep 2021 22:02 
Offline
Das Jever-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 27 Apr 2005 12:00
Beiträge: 11735
Wohnort: In de Hel van Kasterlee
captainbeefheart hat geschrieben:
Plötzlich sagen FDP und Grüne an, wer Kanzler wird.

Die FDP war schon früher das Fähnlein im Winde als Kanzlermacher, aber immer nur das Reiskorn, dass die Waage zum Kippen brachte und nie ein Schwergewicht. Die Grünen sind in diesem Moment genauso dran. Momentan braucht man halt beide Reiskörner.

Ohne die SPD oder die Union sind auch FDP und Grüne momentan auch so in etwa gar nichts.

Als Politiker kann man jetzt natürlich ein riesiges blabla draus machen, aber de facto gehen doch nur Groko (die die beiden anderen exakt null bräuchte) oder grün + gelb + [rot oder schwarz]. Die Linke wird für nichts gebraucht, sie kann in nicht einer einzigen Konstellation das Reiskorn spielen und die AFD lässt man einfach einig nicht mitspielen.

_________________
Die meisten Radwegbeschilderungen wurden von Aliens erschaffen.
Sie wollen erforschen, wie Menschen in absurden Situationen reagieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merz, Laschet, Röttgen? Wer wird CDU-Chef?
BeitragVerfasst: 27 Sep 2021 22:30 
Offline
MD Emu

Registriert: 04 Aug 2017 22:10
Beiträge: 1253
Thorsten hat geschrieben:
captainbeefheart hat geschrieben:
Plötzlich sagen FDP und Grüne an, wer Kanzler wird.

Die FDP war schon früher das Fähnlein im Winde als Kanzlermacher, aber immer nur das Reiskorn, dass die Waage zum Kippen brachte und nie ein Schwergewicht. Die Grünen sind in diesem Moment genauso dran. Momentan braucht man halt beide Reiskörner.

Ohne die SPD oder die Union sind auch FDP und Grüne momentan auch so in etwa gar nichts.

Als Politiker kann man jetzt natürlich ein riesiges blabla draus machen, aber de facto gehen doch nur Groko (die die beiden anderen exakt null bräuchte) oder grün + gelb + [rot oder schwarz]. Die Linke wird für nichts gebraucht, sie kann in nicht einer einzigen Konstellation das Reiskorn spielen und die AFD lässt man einfach einig nicht mitspielen.

Ich beurteile das anders. Bisherige Koalitionen hatten 2 und nicht 3 Player, das ist schon mal schwieriger. Und es gab i.d.R. den einen starken Partner, der den kleinen bissl mitspielen ließ. Jetzt gibt es diesen 1 starken „Koch“ nicht mehr und die beiden „Kellner“ können, insbesondere weil sie zwischen 2 Köchen wählen können das Spiel bestimmen, sofern sie gut zusammenarbeiten. Das ist für mich eine neue Qualität, es dreht sich um: der Koch muss viele Zugeständnisse machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merz, Laschet, Röttgen? Wer wird CDU-Chef?
BeitragVerfasst: 27 Sep 2021 22:43 
Offline
Das Jever-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 27 Apr 2005 12:00
Beiträge: 11735
Wohnort: In de Hel van Kasterlee
Da hast du natürlich auch recht, die Koalitionäre sind jetzt dichter zusammen als früher. Früher machten zwar die FDP oder auch die Grünen den Kanzler, aber hatten am Ende mit gut 10 % der Koalitionssitze sicher deutlich weniger zu melden als jetzt, wo es 50 / 30/ 20 % steht.

_________________
Die meisten Radwegbeschilderungen wurden von Aliens erschaffen.
Sie wollen erforschen, wie Menschen in absurden Situationen reagieren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merz, Laschet, Röttgen? Wer wird CDU-Chef?
BeitragVerfasst: 28 Sep 2021 07:58 
Offline
Admin-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 21 Jun 2004 12:00
Beiträge: 23481
captainbeefheart hat geschrieben:
....
Laschet steht pars pro toto für das Desaster der Verzwergung. Dass die Partei sich gerade ihn als Kandidaten erwählt, spricht ja Bände über die Verfassung einer Partei, die Merkel- und Machtergeben jede wirklich konservative Position sukzessive aufgegeben und eine „Sozialdemokratisierung“ hinter sich hat.


Die letzten Jahre wurde Merkel zu einer Marke. Sie hat sich verselbständigt. Unterstützt durch große Teile der Medien, die sie kaum mehr ernsthaft kritisierten. In diesem Vakuum wuchs auch kein echter Nachfolger heran.
Vielleicht bekommen wir wieder eine stärkere Aufteilung in "links" und "rechts". Das muss nicht unbedingt schlecht sein.

_________________
Die Muße ist die Schwester der Freiheit.
https://sifiman.kkessler.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merz, Laschet, Röttgen? Wer wird CDU-Chef?
BeitragVerfasst: 28 Sep 2021 09:35 
Offline
Das Rennsemmel-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 17 Jan 2005 12:00
Beiträge: 30828
Wohnort: Muria
keko hat geschrieben:
Das muss nicht unbedingt schlecht sein.

Denke ich auch - bin aber wirklich gespannt, wo das alles jetzt hinführt.

_________________
Weiteratmen - DAS ist der Trick!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merz, Laschet, Röttgen? Wer wird CDU-Chef?
BeitragVerfasst: 28 Sep 2021 10:30 
Offline
MD Emu

Registriert: 04 Aug 2017 22:10
Beiträge: 1253
keko hat geschrieben:
captainbeefheart hat geschrieben:
....
Laschet steht pars pro toto für das Desaster der Verzwergung. Dass die Partei sich gerade ihn als Kandidaten erwählt, spricht ja Bände über die Verfassung einer Partei, die Merkel- und Machtergeben jede wirklich konservative Position sukzessive aufgegeben und eine „Sozialdemokratisierung“ hinter sich hat.


Die letzten Jahre wurde Merkel zu einer Marke. Sie hat sich verselbständigt. Unterstützt durch große Teile der Medien, die sie kaum mehr ernsthaft kritisierten. In diesem Vakuum wuchs auch kein echter Nachfolger heran.
Vielleicht bekommen wir wieder eine stärkere Aufteilung in "links" und "rechts". Das muss nicht unbedingt schlecht sein.

Mir geht es dabei eher darum, dass konservative Inhalte aufgegeben wurden. In der CDU haben echte Konservative in den letzten Jahren keine Rolle mehr gespielt. Dasselbe bei der SPD mit echten linken Inhalten.

Die Volksparteien haben sich durch Integration unterschiedlich breiter Inhalte ausgezeichnet. Die deutlich „rechten“ und „linken“ Inhalte werden jetzt außerhalb von anderen Parteien repräsentiert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merz, Laschet, Röttgen? Wer wird CDU-Chef?
BeitragVerfasst: 28 Sep 2021 11:25 
Offline
Admin-Emu
Benutzeravatar

Registriert: 21 Jun 2004 12:00
Beiträge: 23481
captainbeefheart hat geschrieben:
keko hat geschrieben:
captainbeefheart hat geschrieben:
....
Laschet steht pars pro toto für das Desaster der Verzwergung. Dass die Partei sich gerade ihn als Kandidaten erwählt, spricht ja Bände über die Verfassung einer Partei, die Merkel- und Machtergeben jede wirklich konservative Position sukzessive aufgegeben und eine „Sozialdemokratisierung“ hinter sich hat.


Die letzten Jahre wurde Merkel zu einer Marke. Sie hat sich verselbständigt. Unterstützt durch große Teile der Medien, die sie kaum mehr ernsthaft kritisierten. In diesem Vakuum wuchs auch kein echter Nachfolger heran.
Vielleicht bekommen wir wieder eine stärkere Aufteilung in "links" und "rechts". Das muss nicht unbedingt schlecht sein.

Mir geht es dabei eher darum, dass konservative Inhalte aufgegeben wurden. In der CDU haben echte Konservative in den letzten Jahren keine Rolle mehr gespielt. Dasselbe bei der SPD mit echten linken Inhalten.

Die Volksparteien haben sich durch Integration unterschiedlich breiter Inhalte ausgezeichnet. Die deutlich „rechten“ und „linken“ Inhalte werden jetzt außerhalb von anderen Parteien repräsentiert.


Ja, diese Entwicklung wurde auch längst von verschiedenen Seiten so dargestellt und bestätigt. Ein bisschen mehr links und rechts fände ich nicht schlecht, bevor es völlige Ausreißer in irgendeine Richtung geht (wahrscheinlich rechts).

_________________
Die Muße ist die Schwester der Freiheit.
https://sifiman.kkessler.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Merz, Laschet, Röttgen? Wer wird CDU-Chef?
BeitragVerfasst: 07 Okt 2021 21:48 
Offline
MD Emu

Registriert: 04 Aug 2017 22:10
Beiträge: 1253
Wie peinlich kann ein CDU Vorsitzender eigentlich noch sein? Ein Trauerspiel.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 87 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 49 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by php.BB © 2000, 2002, 2005, 2007 php.BB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de